Forum Produktion & IT

IT in der digitalisierten Produktion

In der Session IT in der digitalisierten Produktion stehen die Möglichkeiten der systemischen Unterstützung von produzierenden Unternehmen im Fokus. Ausgehend aus der Wintervortragsreihe der IT-Achse wird praxisnah veranschaulicht, welche Systeme an welcher Stelle welche Aufgaben übernehmen können – sei es von der Angebotserstellung über die Grob- und Feinplanung und dem Leitstand bis zur Maschinenschnittstelle. Zudem werden Optimierungs- und Automatisierungspotentiale aufgezeigt und dabei auch Anforderungen an Aktualität, Verfügbarkeit und Sicherheit diskutiert.

Sessionleitung

I-Husmann

Dr. Tim Husmann
Netzwerkmanager IT-Achse

IT-Dienstleistungsgesellschaft mbH Emsland
husmann@it-emsland.de
+49 (0)591 8076983

I-Paschke

Andreas Paschke
Leiter MES Competence & Solution Center

msg treorbis GmbH
andreas.paschke@msg-treorbis.de
+49 (0)591 32209701

Key-Note Vortrag

7. Mai 2019 - 9.15 Uhr

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti
MPDV Mikrolab GmbH

Die Geschichte der digitalen Produktion –
von den Anfängen, über CIM bis zum
modernen MES der Gegenwart

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kletti wurde in der Fachpresse schon als der „MES-Papst“ betitelt – und das nicht zu Unrecht: Er hat die MES-Idee und den MES-Markt mit viel Tatkraft vorangetrieben. Als Vorsitzender des MES-Arbeitskreises vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) ist er maßgeblich an der Definition der VDI-Richtlinie für den europäischen Markt beteiligt gewesen und bringt sein Know-how weiterhin in namhaften Industrieverbänden mit viel Engagement ein. Prof. Kletti hofft mit MES mehr Transparenz und Effektivität in produzierenden Betrieben zu ermöglichen – und somit letztlich den Produktionsstandort Deutschland zu sichern.

Mit seinem Key-Note Vortrag führt Professor Kletti in die Fachtagung ein. Sein Vortrag gibt einen Überblick über die Geschichte der digitalen Produktion. Von den Anfängen über CIM bis hin zur heutigen Entwicklung zeigt er die Möglichkeiten der modernen MES auf.

7. Mai 2019 - Block I

10.45 Uhr
Smart Factory: Das Zusammenspiel von ERP und MES

I-Neuhaus

Vom Variantenkonfigurator bis zur Übergabe an die Produktion
– effektive Auftragsdurchläufe in ERP-Systemen von heute

Michael Neuhaus, msg treorbis GmbH
www.msg-treorbis.de

I-Schumacher
I-Schwaeke

Von der Auftragsfeinplanung bis zum fertigen Produkt
– Echtzeitsteuerung mit MES als Basis für die digitale Produktion von morgen

Jochen Schumacher, Perfect Production GmbH
www.perfect-production.de

Dennis Schwäke, Universität Oldenburg
www.uni-oldenburg.de

7. Mai 2019 - Block II

I-Schmutte

13.15 Uhr
Datenerfassung durch Shopfloor-Integration
– einfachste Maschinenanbindung bei Neu- und Altanlagen

Rainer Schmutte, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
www.wago.com

I-Schumacher

13.45 Uhr
Erfolgsfaktoren für die nachhaltige MES-Einführung

Jochen Schumacher, Perfect Production GmbH
www.perfect-production.de

7. Mai 2019 - Block III

I-Bitterer
I-Gerling

15.45 Uhr
Ich glaube, es hackt! IT Sicherheit in der Industrie 4.0

Jens Bitterer, GESAT GmbH
www.gesat.com

Stephan Gerling, ROSEN Technology an Research Center GmbH
www.rosen-group.com

8. Mai 2019 - Block IV

I-vanDerPluijm

9.15 Uhr
Het vier stappen model voor het implementeren van
Smart
Factory volgens Prof. Dr. Ing. J. Kletti

Charles van der Pluijm, MPDV Mikrolab GmbH

10.00 Uhr
MES-HYDRA CAQ (Computer Aided Quality)
en EMG (Energie
Management)

Charles van der Pluijm, MPDV Mikrolab GmbH

– Vortrag auf Niederländisch